Mein Drachen-Boot Rennen in eine neue Richtung

 

Ich habe mich in einem Düsseldorfer Lauftreff angemeldet, dieser vom Kinderhospiz ein Boot überlassen bekommen hat. Ich habe mich eingetragen das ich mitmachen wollte und schon war ich dabei. 2 Trainingseinheiten mit einem Drachenboot-Trainer waren inbegriffen im Paket. Beide machte ich mit und freute mich sehr auf ein Drachenbootrennen. Ich finde es immer toll neues zu probieren und das hatte ich bis dato noch nie gemacht. Juni 2012….. Are you Ready …. Attention ……Go heißt es beim Start eines Drachenbootrennen. Ich saß in der 2 Reihe und unser Lauftreff konnte sich gut behaupten und landete nach 3 Rennen im Silberfinale . Wir hatten Unterkunft bezogen im sozialen Zelt. Dort war vertreten ein Bruder Orden , Schokofair eine Initiative einer Düsseldorfer Montessori Hauptschule die gegen Kinderarbeit bei Kakao sind. Und wir, der Lauftreff der für das Kinderhospiz startet. Schokofair war ein Boot was mit sozial schwachen Kindern belegt war die sich kein Training leisten konnten und auf Klassenstühlen trainiert hatten. Dieses Team landete im Bronzefinale also ein Rennen vor uns. Der Tag zog sich schon lange hin, einige Schüler wurden aus dem Schokofair Team abgeholt und es schien mir das es einige Eltern egal war das sie grade das Team vorm Finale schmälern. Die Schulleiterin die eine Bank neben mir saß fragte mich ob ich eventuell aushelfen könnte und bei denen mitfahren könnte weil so das Boot chancenlos war gegenüber vollbesetzten Booten. Da wir ja nicht im selben Finale fahren sagte ich auch sofort zu. Der Vorstand dieses Lauftreffs bekam das mit und fing mich auf dem Weg zu den Toiletten ab. Er ging mich sofort an : Du kannst doch nicht für ein anderes Team fahren! Auch das ich entgegnete das wir doch gar nicht gegen die fahren machte es nicht besser. Du wirst dich verausgaben und bei unserem Rennen keine Kraft mehr haben. Wenn du das tust sage ich das Scheiß Rennen für uns ab. Ich ließ Ihn stehen und ging weg. Ich war echt auf 100. Als ich mich beruhigt hatte ging ich wieder ins Zelt mit dem Vorhaben nochmal zu reden, eventuell habe ich das auch falsch verstanden. Von weitem sah ich das die Frau des Vorstandes mit der Schulleiterin heftig sprach. Als man mich sah sagte die Vorstands Ehefrau. Du fährst nicht mit denen. Ich schaute die Schulleiterin fragend an, als die Schüler plötzlich auf den Vorstand zugingen und meinten das es ok ist das ich nicht mit denen fahre und das sie das nicht wollten das man sich jetzt streitet. Schließlich sagte die Schulleiterin : Es ist doch ok wenn wir verlieren,schließlich fahren wir alle für den guten Zweck. Die Ehefrau des Vorstandes sagte ein Satz den ich wohl nie vergessen werde: Ihr soziales Engagement geht mir am Arsch vorbei !!! Das hat mich so sehr getroffen das ich mir das orangene Team Hemd der Schokofairgruppe angezogen habe und setzte mich wortlos bei denen hin. Ich sagte noch zum Vorstand das er mich jetzt nicht ansprechen sollte und falls er das Rennen für das Kinderhospiz absagen will, ich auf die Bühne gehe und erkläre wieso. Das bekamen 2 Läufer des Lauftreffs mit, der Wiki und der Christos. Beide standen jetzt auf und zogen sich ebenfalls das Schokofair Hemd an. Darüber war ich dankbar und froh. 30 Minuten später wurde das Bronze Finale angekündigt. Wir hatten noch 15 Minuten Zeit, Wir drei gingen mit der Schokofair Truppe zum Steg und zogen uns die Schwimmwesten an. Ich erzählte den Kindern, weil mir das doch sehr Nahe ging, dass wir nicht hier stehen um zu verlieren. Das wir hier stehen weil Ihr die Leistung hattet um ins Bronze Finale zu kommen. Die Kinder brüllten irgendwelche Rufe und machten sich Mut. Ich bemerkte das die Kids die Sache sehr ernst nahmen. Als wir im Boot saßen und langsam in die Startaufstellung ruderten bemerkte ich am Rand das Lauftreff Team die sich schon fertig machten. Keiner schaute zum Wasser hin und waren mit sich selber beschäftigt. Das Team von Schokofair brüllte vom Ufer aus was das Zeug hielt. Kinder konzentriert euch, achtet auf den Vordermann. Schaut nicht nach rechts oder links was die anderen machen. Hört auf den Taktschlag des Trommlers. Are you Ready …. Attention ……Go Alle Kinder gaben Ihr bestes …alle schrien im Takt. Es lief. Das Boot schoss bei jedem Schlag vor. Das Wasser schlägt dir ins Gesicht. Es schien für jeden eine Befreiung zu sein. Jedes Boot hatte vom Veranstalter einen Steuermann der plötzlich stopp rief. Rechts keiner …links keiner. Jeder drehte sich um und sah zu wie die Boote sich die Plätze 2, 3 und 4 untereinander ausmachten. Alle schauten den Bootsmann an, der dann irgendwann sagte: Ihr habt das Finale gewonnen. Ihr seid Bronze Sieger. Einge Kinder fielen sich so sehr in die Arme dass das Boot fast gekentert wäre. Vom Ufer aus brüllte man schon : So sehen Sieger aus … Schalalalala! Wir drei waren glücklich das die Kinder die sich aufgegeben hatten doch gewonnen hatten. Auf dem Weg nach oben auf die Promenade ist es so, dass die nachfolgenden Final Teilnehmer abklatschten. Der Lauftreff hat es nicht getan . Ich stellte mich zu dem Lauftreff und zog das Hemd aus und gab es der Teilnehmerin des Schokofair Team. Ich habe erfahren das man keinen Ersatz gefunden hatte für mich. Also ging es wieder runter zum Boot diesmal im Team Lauftreff für das Kinderhospiz. Ich garantiere das Wiki Christos und Ich alles gegeben hatten in diesem Rennen was wir als 2 beendet hatten. Ich merkte aber schon das man mir die Schuld dafür gab. Auf dem Weg nach oben sahen wir die Teilnehmer des Goldfinale. Und ein Team hatte einen Fahrer zu wenig. Darf ich? Bitte gerne! Und schon ging ich mein drittes Finale an dem Tag. Dieses haben wir als 4 beendet. Als ich wieder ankam, im Team Zelt, warteten schon die Schüler und die Lehrerin stand da mit frischen Alt Bier. Lange ging die Feier nicht mehr. Ich freute mich als die Lehrerin auf die Bühne ging um den ersten Preis zu holen und freute mich das der Vorstand des Lauftreffs seinen 2 Platz geholt hat. Die beiden packten Ihre Sachen und gingen wortlos weg. Ich rief noch hinterher das sie nicht über die Lippe stolpern sollten. Mitglieder des Lauftreff diskutierten darüber heftig und meinten morgen beim Lauftreff Training dem Vorstand die kalte Schulter zu zeigen. Am nächsten Tag begrüßte jeder der sich gestern noch aufregte den Vorstand. Auf mich kam er zu und wollte das blaue Team Hemd haben. Ich gab es Ihm, drehte mich um und habe das Gelände verlassen. So was das brauche ich echt nicht. So will ich nicht sein. Gestern habe ich was erlebt was mir von nun an eine neue Richtung beschert. Zuhause rief ich das Kinderhospiz an und wollte mich entschuldigen weil sich der Lauftreff gestern echt nicht gut präsentiert hatte und ich davon ausgehe das sie es wussten. Sie wussten es aber nicht. Ich bedankte mich für die Möglichkeit des Drachenboot Fahrens und sagte noch, irgendwann werde ich das gut machen. Ich glaube der Gesprächspartner wusste das so wie Ich noch nicht einzuschätzen, wie sehr

.575147_438187599539439_1240900394_n 522590_438139649544234_760435814_n178961_433921496632716_266545161_n 250672_438629356161930_631895455_n 282963_437625129595686_1547322612_n 285769_438626799495519_976327266_n 526891_438175109540688_285754352_n 534211_438630862828446_1621818596_n 538181_437622626262603_1166231485_n 556907_438133692878163_1682198526_n 580081_438628322828700_1454751835_n 599851_433726369985562_1832519025_n

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s